Veranstaltungen

Jul
19
Fr
Agrikultur-Festival Freiburg
Jul 19 – Jul 21 ganztägig

Willkommen beim siebten Agrikultur Festival Freiburg.

Wir wollen Räume schaffen zum Lernen und Austauschen, Stadt und Land zusammen bringen, Vernetzung ermöglichen, Wissen für die Selbstversorgung vermitteln und Perspektiven entwickeln. Mit Kunst und Musik, leckerem Essen und Trinken gemeinsam feiern und Kinderaugen zum Leuchten bringen. Lasst uns Vielfalt zelebrieren und Landwirtschaft in Agrikultur transformieren.

GESTALTEN WIR ZUSAMMEN EINE OFFENE, SOLIDARISCHE, ERNÄHRUNGSSOUVERÄNE, KLIMAGERECHTE STADT & REGION!

Veranstalter: AgriKultur e.V.

Hier geht’s zum vollständigen Programm.

Jul
21
So
Liedermacherabend im Hanf @ Hanflabyrinth
Jul 21 um 19:00 – 22:00

Ein lauer Sommerabend auf unserer Bühne im Hanf. Singer Songwriter Mo Keller und das Liedermacherduo „Luschdig und Gnuschbrig“ bringen uns in Festivalstimmung. Es wird tiefgehend und lustig. Sie laden uns zum Mitsingen und kritischen Nachdenken ein. Freut euch mit uns auf einen wunderbaren Liedermacherabend!

Mo Keller
Singer Songwriter – Pop – Folk

Ob auf der Ukulele, dem Klavier oder der Gitarre – seit Kindertagen ist Moritz Keller-Bischoff vielseitig musikalisch unterwegs. Seit 2016 schreibt der gebürtige Mannheimer als Mo Keller Songs, kreiert mit seiner Loop Station den Sound einer ganzen Band und zaubert so manchem Zuhörer und so mancher Zuhörerin ein Lächeln auf die Lippen. Den größten musikalischen Einfluss auf Mo’s Eigenkompositionen übt Ed Sheeran aus. Als weitere Inspiration sind Bob Dylan, George Ezra, Coldplay, AnnenMayKantereit, Passenger und Mumford & Sons zu nennen. Seine Lieder sind tiefgehend und laden gleichzeitig zum Mitsingen ein.

Luschdig und Gnuschbrig
Lidermacherduo

Das anarchistische Liedermacherduo überrollte 2018 die Freiburger Kleinkunst-Szene. Dass das natürlich noch kein Qualitätsmerkmal ist, wissen die beiden langjährigen Hobbymusiker natürlich genau. Aber alle drei Besucher der letzten Open Stage im White Rabbit waren sich einig: Die Lieder der beiden sind was ganz ganz anderes, als alles was man sonst so auf Kabarettbühnen sieht. Sie sind nämlich pointiert kritisch und gleichzeitig richtig bescheuert, oder eben Luschdig und Gnuschbrig.

Aug
2
Fr
Workshop: Genügsamkeit und Gutes Leben @ Bildungsparcours im Hanflabyrinth
Aug 2 um 15:00 – 18:00

VIVIR BIEN / BUEN VIVIR / GUTES LEBEN

Was heißt „Gutes Leben“? Worin liegt der Ursprung des indigenen Konzepts des„Buen Vivir oder VIVIR BIEN“? Und was hat es mit unserem Leben zu tun?

Saron Cabero und René Liceras Escalante (Referent*inn der Programme „CHAT der Welten“ und „Bildung trifft Entwicklung“) befassen sich in ihrem Vortrag und anschließendem Workshop mit dem indigenen Entwurf des „Buen Vivir“. Sie stellen zur Diskussion, welche Inspirationen „Buen Vivir“ aus dem Globalen Süden für die Suche nach suffizienten (genügsamen) Lebensstilen und Wirtschaftsweisen im Globalen Norden bieten kann.

Zudem bietet der Workshop einen Überblick über das Verständnis von „Buen Vivir“ in einigen indigenen Gruppen Boliviens und über ihre Dankbarkeit für die „Mutter Erde“. Dies lernen die Teilnehmenden in einem abschließenden symbolischen Ritual kennen.

Anmeldung: Bis 26. Juli per Mail an Jonas Bauschert oder Laura Becker unter hanflabyrinth@ewf-freiburg.de

Aug
18
So
Kleidertauschparty @ Bildungsparcours im Hanflabyrinth
Aug 18 um 15:00 – 18:00
Sep
28
Sa
Argumentationstraining zu rechten und rassistischen Aussagen @ Jugendhilfswerk Freiburg e.V.
Sep 28 um 10:00 – 17:00

Diskutieren oder Grenzen ziehen?
Diese Frage stellen wir uns beim Argumentationstraining zum Umgang mit rechten und rassistischen Aussagen.

In unserer Gesellschaft ist Rassismus allgegenwärtig. Vorurteile und Parolen treten uns auch als Aussagen im Kontext von entwicklungspolitischem Engagement, im Globalen Lernen und natürlich im sozialen Umfeld entgegen. Die Situationen sind verschieden – und ebenso vielfältig sind unsere Möglichkeiten darauf zu reagieren.

Das Argumentationstraining von GEGENARGUMENT unterstützt Euch beim Umgang mit rassistischen und anderen diskriminierenden Aussagen. Dabei geht es weniger um konkrete Argumentationen, sondern um strategische Handlungsoptionen, die Reflexion und Stärkung der eigenen Haltung sowie das Üben von Gesprächssituationen. GEGENARGUMENT verwendet dabei einen erprobten und abwechslungsreichen Methodenmix aus Inputs, interaktiven Gruppendiskussionen und Gesprächsübungen.

Das Training richtet sich an all jene, die sich gegen rassistische und andere diskriminierende Aussagen wehren wollen und darin Unterstützung suchen. Triggerwarnung: Im Training wird diskriminierende Sprache zu Analyse- und Übungszwecken thematisiert und reproduziert.

Trainer*innen: Timm Köhler und Silke Marzluff von
GEGENARGUMENT I www.gegen-argument.de

Ort: Jugendhilfswerk, Basler Str. 65, 79100 Freiburg

Teilnahmebeitrag: regulär 15€ I ermäßigt 10€

Anmeldung: Per Mail bis 22.09.2019 mit ein paar Worten zum
persönlichen Hintergrund an Barbara Ehrensberger:
b.ehrensberger@ewf-freiburg.de

Informationen zum Datenschutz: Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Kontaktdaten zum Zweck der Veranstaltungsorganisation gespeichert werden.

Die Veranstaltung wird gefördert von Engagement Global aus Mittlen des BMZ, dem Katholischen Fonds, der Stadt Freiburg, sowie aus Mitteln des Evangelischen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt/ Evangelischer Entwicklungsdienest.

Okt
19
Sa
Praxisworkshop: WANTED: Mitmacher*innen gesucht!
Okt 19 um 10:00 – 17:00

Wir brauchen Verstärkung! Zunehmend wird es schwieriger, engagierte Menschen zu finden, die sich mit uns für unsere Sache einsetzen. Was tun?

Im Workshop werden verschiedene Ansätze vorgestellt, neue Mitmacher*innen zu gewinnen und zu halten. Wir beleuchten dabei verschiedene Handlungsoptionen: Wen möchten wir ansprechen? Wo und wie erreichen wir diese Zielgruppe? Suchen wir eine bestimmte Person für eine bestimmte Aufgabe oder sind wir offen für neue, kreative Ideen? Was bieten wir unseren Mitmacher*innen – kurzfristig und auf lange Sicht?

Es gibt im Workshop keine Patentlösung, aber viele praktische Tipps und individuelle Anregungen, die Suche und  Pflege von Mitmacher*innen bei uns zu gestalten.

Referentin: Sandra Holzherr
TN-Gebühr: 20 Euro (bar vor Ort)

Der Workshop wird durchgeführt im Rahmen der Reihe Praxisworkshops des Eine Welt-Promotor*innen-Programms in Kooperation mit dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg DEAB und der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien RENN.süd.