Veranstaltungen

Jul
8
So
Ausstellung: GARTEN GLOBAL @ welt:raum auf der Landesgartenschau Lahr
Jul 8 – Aug 12 ganztägig

Eigentlich ist genug für alle da: Weltweit werden genug Nahrungsmittel erzeugt, um alle Menschen zu versorgen. Dennoch leiden 800 Millionen Hunger – auch, weil wir Lebensmittel in großem Stil zweckentfremden. Die Ausstellung GARTEN GLOBAL vom 8. Juli bis zum 12. August im welt:raum zeigt dies anhand einiger anschaulicher Beispiele und gibt praktische Tipps, was Jede*r von uns tun kann!

Der welt:raum ist ein Projekt des Weltladen Regentropfen Offenburg in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg e.V. Es wird gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und dem Katholischen Fonds.

Jul
27
Fr
Vortrag: Gemeinwohlökonomie @ welt:raum auf der Landesgartenschau Lahr
Jul 27 um 17:00

Wie kann die Wirtschaft gestaltet werden, damit sie zum Wohle Aller beiträgt? Eduard Meßmer vom Verein Gemeinwohlökonomie Mittelbaden berichtet am 27. Juli um 17 Uhr im welt:raum über ein Wirtschaftssystem, welches für alle Mitglieder der menschlichen Gemeinschaft von Nutzen sein kann. Kommt vorbei und erfahrt, warum in Deutschland schon 2408 Unternehmen und Organisationen nach der Philosophie der Gemeinwohlökonomie handeln!

Der welt:raum ist ein Projekt des Weltladen Regentropfen Offenburg in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg e.V. Es wird gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und dem Katholischen Fonds.

Aug
12
So
Vortrag: Gemüse aus dem eigenen Garten – (k)eine Frage des Überlebens @ welt:raum auf der Landesgartenschau Lahr
Aug 12 ganztägig

Eigenes Obst und Gemüse direkt aus dem Garten, gesunde Lebensmittel selbst angebaut: Bei uns ist das ein tolles Hobby mit sinnvollem Zusatznutzen. Und wenn es mal nicht klappt – haben wir ja den Supermarkt um die Ecke. Ganz anders stellt sich die Situation in vielen ländlichen Regionen in Afrika, Asien und Lateinamerika dar. Dort hängt für Millionen Kleinbauernfamilien nach wie vor das nackte Überleben von der Bewirtschaftung ihrer winzigen Parzelle ab. Auf diese Weise werden übrigens rund 80 Prozent aller Lebensmittel weltweit erzeugt.

Die Ausstellung GARTEN GLOBAL des Vereins Projektwerkstatt Zukunft e.V. zeigt auf, wie die Zweckentfremdung von Lebensmitteln zum Hunger in der Welt beiträgt und gibt praktische Tipps, was jede/r von uns für eine global nachhaltige Ernährung tun kann. Zum Ende der Ausstellung am 12. August können Besuchende ihr Wissen rund um diese Themen bei einer Glücksrad-Aktion testen – und dabei samenfestes Saatgut für die nächste Gartensaison gewinnen. Außerdem gibt es um 12.30 Uhr, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr jeweils einen kurzen, informativen Vortrag der Initiatoren von GARTEN GLOBAL im welt:raum auf der Landesgartenschau Lahr.

Der welt:raum ist ein Projekt des Weltladen Regentropfen Offenburg in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg e.V. Es wird gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und dem Katholischen Fonds.

Sep
29
Sa
Praxisworkshop: Fundraising für lokale und globale Nachhaltigkeitsprojekte
Sep 29 um 10:00 – 17:00

Zu den größten Sorgen vieler entwicklungs- und umweltpolitischer Vereine gehört die Frage nach der Finanzierung ihrer wertvollen Arbeit. Fundraising – Mittelbeschaffung durch Spenden und vielleicht Sponsoring – kann da helfen:
Was ist Fundraising – und wie geht das?
Was muss ich wissen, um es in meinem Verein anwenden zu können?
Was kostet und was bringt Fundraising?
Wie müssen Flyer oder Spendenbriefe aufgebaut werden?
Was ist und was bringt Crowdfunding?
Welche Fördermöglichkeiten gibt es – gerade im Eine Welt-Bereich?
Wie stelle ich Kontakt zu Spender*innen, Firmen und Stiftungen her?

Fundraising ist ein komplexes Geschäft und es genügt nicht, einfach nur Briefe zu verschicken. Die Stärkung des eigenen Profils, der Aufbau eines Netzwerkes und vor allem engagierte Fundraiser*innen in den eigenen Reihen sind die Voraussetzung für das erfolgreiche Geldeinwerben. Im Praxisworkshop Fundraising wird es darum gehen, einige Grundregeln für das Fundraising zu vermitteln, mit denen Initiativen und Gruppen aus dem Eine Welt- und Nachhaltigkeitsbereich ihre eigene Strategie und ihren Aktionsplan erarbeiten können. Mit einigen konkreten Übungen erleichtern wir uns den Einstieg in das eigene Vereinsfundraising.

Referent: Julian Feil, Fundraiser und Marketing-Experte, Inhaber von feil marketing fundraising, Buchautor, Lehrbeauftragter

Der Workshop findet in Freiburg statt und richtet sich an engagierte Menschen aller Altersgruppen, die in entwicklungs- und umweltpolitischen Initiativen oder Vereinen aktiv sind.

Anmeldung bis 23. September 2018 an j.kolbinger@ewf-freiburg.de mit folgenden Angaben:
Name, Organisation, Erwartungen und Wünsche an den Workshop

Der Workshop wird durchgeführt im Rahmen der Reihe Praxisworkshops des Eine Welt-Promotor*innen-Programms. Er wird veranstaltet vom Eine Welt Forum Freiburg in Kooperation mit dem DEAB (Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg) und RENN.süd.

Nov
9
Fr
Anti-Rassismus-Training @ Stadtteilzentrum Haus 037
Nov 9 – Nov 10 ganztägig

Entwicklungspolitik ist im Alltag durch komplexe Zusammenhänge geprägt und entwicklungspolitische Bildung will diese Zusammenhänge vermitteln. Die Praxis zeigt dabei: Nur eine Vielfalt an Akteur*innen kann dieser Komplexität gerecht werden. Oft leben wir diese Vielfalt bereits positiv. Doch gilt es auch, immer noch bestehende Ausgrenzungsmechanismen gemeinsam zu überwinden.

Angeleitet von erfahrenen Trainer*innen der Organisation Phoenix e.V. haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Geschichte und Wirkungsweise des Rassismus besser zu verstehen, über die eigenen Prägungen und Verhaltensweisen zu reflektieren und gemeinsam an Strategien für eine Kultur der Verständigung und Begegnung zu arbeiten. Dabei arbeiten die Trainer*innen mit verschiedenen Medien und Methoden wie z.B. Einzel- und Gruppengespräche, Rollenspiele, Videos und anderen.

Anmeldung und Info: d.grosse[at]ewf-freiburg.de

Das Anti-Rassismus-Training wird organisiert vom Eine Welt Forum Freiburg e.V. Das Training wird gefördert von Engagement Global aus Mitteln des BMZ, dem Katholischen Fonds und aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Nov
15
Do
Greenmotions Filmfestival @ Kommunales Kino Freiburg
Nov 15 – Nov 18 ganztägig

Ziel des Greenmotions Filmfestivals ist es, in der Bevölkerung ein tiefes Bewusstsein für nachhaltiges Handeln und Denken zu schaffen. Am 15.-18. November 2018 findet das Festival zum fünften Mal in Freiburg im Breisgau statt. Es werden Filme zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit gezeigt. Das Publikum soll durch positive, konstruktive und lösungsorientierte Filme zum Handeln motiviert werden. Am Festivalwochenende werden Kurzfilme aus unserem internationalen Kurzfilmwettbewerb, sowie ausgewählte Dokumentationen vorgeführt.
Kommt zahlreich und lasst Euch von den lösungsorientierten und konstruktiven Filmvorführungen inspirieren!
Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.

An alle Filmemacherinnen und Filmemacher unter euch: Unsere Einreich-Periode hat begonnen. Wir haben einen internationalen Wettbewerb ausgeschrieben und freuen uns über positive und lösungsorientierte Geschichten zum Thema Nachhaltigkeit. Werke können bis zum 30. Juni 2018 auf unserer Webseite oder über die Plattformen Reelport und Filmfreeway eingereicht werden.

Insgesamt haben wir vier Preise ausgeschrieben: Für den besten Kurzfilm (Jurypreis), für den besten Langfilm (Jury- und Publikumspreis) und für den Sonderpreis zum Thema “Millenials in Motion”. Wir wollen unserem Publikum zeigen, wie die heutige Jugend über den Klimawandel und dessen Konsequenzen denkt und deren kreative Lösungen rund um Nachhaltigkeit aufzeigen. Weitere Informationen und unsere Teilnahmebedingungen findet ihr auf unserer Webseite (http://greenmotions-filmfestival.de/de/#wettbewerb)