Vortrag mit Anne Jung von medico international

Wann:
27. Oktober 2021 um 19:00 – 20:00
2021-10-27T19:00:00+02:00
2021-10-27T20:00:00+02:00
Wo:
Online

Globale Ungerechtigkeit – auch beim Impfen
Corona im Globalen Süden: Patentfreigabe als Lösungsweg

Die politisch Verantwortlichen haben vielfach verkündet, dass die weltweite Corona-Pandemie erst dann besiegt ist, wenn sie überall auf der Welt besiegt ist.
Dieser Feststellung folgte bisher kein entsprechendes politisches Verhalten. Die Covid-19-Impfstoff-Verteilung spiegelt exakt die ungleichen wirtschaftlichen Beziehungen der Länder des reichen Nordens mit den Ländern des Globalen Südens wieder: Laut medico international gehen (Stand Anfang Juli) lediglich 0,3 Prozent der Impfdosen aktuell an die 30 ärmsten Länder des globalen Südens. Bei ihnen wird es noch bis zu zwei Jahre dauern, bis sie auf eine Herdenimmunität hoffen können.

Dem Argument, Impfstoff sei bisher knapp gewesen und die Regierungen der reichen Länder des Nordens hätten zuerst ihre eigene Bevölkerung versorgen müssen, lässt sich entgegenhalten, dass es für eine (notwendige) Ausweitung der Produktionskapazitäten schon längst ein einfaches Instrument gegeben hätte: die von vielen Organisationen und Ländern geforderte vorübergehende Aufhebung der Patente. Dagegen wehren sich nicht nur die Pharma-Firmen, sondern die Bundesregierung und andere europäische Regierungen.

Der Verzicht auf die Rechte des geistigen Eigentums bei Covid-19-Impfstoffen und –Medikamenten würde vielen Ländern im Globalen Süden, die Medikamente produzieren, die Möglichkeit geben, selbst die Produktion von Corona-Impfstoffen und -Medikamenten aufzunehmen. Laut medico international sind das Südafrika, Senegal, Ägypten, Indien, Pakistan, Bangladesch und viele Länder Lateinamerikas.

Anne Jung von medico international
wird uns über den aktuellen Stand der Pandemie im Globalen Süden, der Impfstoffverteilung und der Auseinandersetzungen um die Freigabe der Patente informieren.

Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter info@ewf-freiburg.de den Zugangslink erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Veranstalter:innen: Informationsstelle Peru, Katholische Akademie, Erzdiözese Freiburg – Fachbereich Weltkirche, Caritas international & Eine Welt Forum Freiburg

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Eine Welt Tage mit Fairer Woche 2021 in Kooperation mit der Stadt Freiburg und den Baden-Württemberg weiten Aktionstagen Meine. Deine. Eine Welt. statt, einer Initiative der SEZ – Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg und von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt.