Workshop: Genügsamkeit und Gutes Leben

Wann:
2. August 2019 um 15:00 – 18:00
2019-08-02T15:00:00+02:00
2019-08-02T18:00:00+02:00
Wo:
Bildungsparcours im Hanflabyrinth
Maisfeld Opfingen
Waldmösle 2
79112 Freiburg-Opfingen
Kontakt:
Laura Becker, Jonas Bauschert

VIVIR BIEN / BUEN VIVIR / GUTES LEBEN

Was heißt „Gutes Leben“? Worin liegt der Ursprung des indigenen Konzepts des„Buen Vivir oder VIVIR BIEN“? Und was hat es mit unserem Leben zu tun?

Saron Cabero und René Liceras Escalante (Referent*inn der Programme „CHAT der Welten“ und „Bildung trifft Entwicklung“) befassen sich in ihrem Vortrag und anschließendem Workshop mit dem indigenen Entwurf des „Buen Vivir“. Sie stellen zur Diskussion, welche Inspirationen „Buen Vivir“ aus dem Globalen Süden für die Suche nach suffizienten (genügsamen) Lebensstilen und Wirtschaftsweisen im Globalen Norden bieten kann.

Zudem bietet der Workshop einen Überblick über das Verständnis von „Buen Vivir“ in einigen indigenen Gruppen Boliviens und über ihre Dankbarkeit für die „Mutter Erde“. Dies lernen die Teilnehmenden in einem abschließenden symbolischen Ritual kennen.

Anmeldung: Bis 26. Juli per Mail an Jonas Bauschert oder Laura Becker unter hanflabyrinth@ewf-freiburg.de