Zero Emisson Heroes

Stell dir vor …

… Alle Menschen leben CO2-neutral.
… Sie vernetzen und unterstützen sich gegenseitig.
… Und minimieren gemeinsam das Fortschreiten des Klimawandels.

Wir sind ZERO EMISSION HEROES. Wir lassen diese Vision Wirklichkeit werden. Wir übernehmen Verantwortung anstatt sie abzugeben.

Wir bestimmen und reduzieren unsere Emissionen, fangen an einer Stelle an. Als Zero Emission Hero sind wir Teil einer Bewegung und GEMEINSAM WIRKSAM.

MITMACHEN IST EINFACH. Verwende 1 x pro Jahr einen Emissionsrechner und bestimme deinen CO2-Fußabruck. Alles Weitere entscheidest du selbst.

www.zeroemissionheroes.de

  

AWC Deutschland e.V. – Regionalgruppe Freiburg

AWC Deutschland ist der deutsche Zweig der „Association of World Citizens”, der Weltbürgerinnen und Weltbürger. Die Organisation ist Teil der globalen Friedensbewegung und tritt für eine gerechte Welt ohne Krieg, Gewalt und Ausbeutung ein. Grundlage ist das Recht jedes Menschen auf ein Leben, über das kein anderer Mensch, keine Gruppe und kein Staat verfügen darf. Außerdem spricht sich die Gruppe deutlich gegen Kriege aus, mit dem Grundsatz, dass es keinen Grund und keine Rechtfertigung dafür gibt, irgendwo irgendeinen Krieg zu führen.

https://www.worldcitizens.de/

E-Mail: post[at]worldcitizens.de

  

FAIRburg e.V.

FAIRburg e.V. setzt sich als interkultureller Verein für ein harmonisches Miteinander verschiedener Kulturen ein. Der Vorstand und die Vereinsmitglieder setzen sich aus Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturkreise und Generationen zusammen, die gemeinsam aktiv werden wollen für gegenseitige Akzeptanz und Teilhabe an der Gesellschaft. Jedes Mitglied kann je nach persönlichen Interessen und Stärken eigene Kulturprojekte auf die Beine stellen, die vom Verein gefördert werden. Diese können ganz unterschiedlich aussehen: von Fortbildungen und Netzwerktreffen über Lesungen bishin zu interkulturellen Events und Festen. Alles nach der Überzeugung, dass interkulturelle Vielfalt eine Bereicherung für jede Gesellschaft ist.

https://fairburg.de/

E-Mail: info[at]fairburg.de

  

MovingAfrica e.V.

Der gemeinnützige Verein MovingAfrica e.V. ist im Inland und Ausland tätig mit Bildungs-, Informations-, und Kulturveranstaltungen in Deutschland und Projekten im Senegal und in Mali. Ziel der Arbeit ist es, den internationalen Kulturenaustausch zu fördern und non-formale Bildung zur Steigerung individueller und kollektiver Fähigkeiten zu vermitteln. Außerdem steht die Förderung und Verbesserung der Lebensqualität von Frauen und Jugendlichen in Afrika im Vordergrund.

https://www.movingafrica.org/

E-Mail: movingafricaev[at]gmail.com

  

Über den Tellerrand – Community Freiburg

In Berlin gegründet, hat sich die Initiative Über den Tellerrand bereits auf ganz Deutschland, Österreich, Tschechien und Kolumbien ausgebreitet. Gemeinsames Kochen und Essen bringt einander näher – hier ist diese Begegnung hauptsächlich für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gedacht. Neben den kulinarischen Erlebnissen gibt es noch weitere Begegnungsangebote, bei denen beidseitig Vorurteile abgebaut, Respekt und Offenheit gefördert und Freundschaften geschlossen werden. Durch gemeinsame Aktivitäten wird eine bessere Integration und Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung in unserer Gesellschaft ermöglicht.

https://ueberdentellerrand.org/satelliten/freiburg/

E-Mail: freiburg[at]ueberdentellerrand.org

  

Transition Town Freiburg

Transition Towns bilden ein weltweites Netzwerk von Gruppen, die vor allem gegen den hohen, gedankenlosen Energieverbrauch in Städten vorgehen wollen, der die Umwelt zerstört und von der Politik nicht ausreichend beachtet wird. Deshalb nehmen die Ortsgruppen wie Transition Town Freiburg das selbst in die Hand. Dabei sollen sowohl auf der kleinsten Ebene Bürger*innen zu einem nachhaltigen Lebensstil motiviert werden, zum Beispiel durch Projekte wie Gemeinschaftsgärten oder Repair Cafés, aber auch größere, globale Ziele wie Müllvermeidung und die Herstellung von nachhaltigen Wirtschaftskreisläufen werden verfolgt.

http://ttfreiburg.de/

E-Mail: info[at]ttfreiburg.de

  

Rapred – Girubuntu e.V.

Rapred – Girubuntu e.V. ist das Afrikanische Netzwerk für Frieden, Versöhnung und nachhaltige Entwicklung. Ihre Arbeit besteht darin, Frieden und Austausch zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Afrika zu bilden und zu fördern, sodass eine interkulturelle Verständigung und gemeinschaftliches Engagement entsteht. Außerdem engagiert sich der Verein in der Bildungsarbeit und Entwicklungszusammenarbeit durch eigene Projekte und Unterstützungsprogramme. 

https://www.rapred-girubuntu.org/

E-Mail: info[at]rapred-girubuntu.org

  

Kipepeo Förderverein Kenia e.V.

“Kipepeo” bedeutet “Schmetterling” und steht für das Prinzip, nach dem der Förderverein arbeitet, dem Schmetterlingsprinzip: Etwas so kleines wie der Flügelschlag eines Schmetterlings kann auf der anderen Seite der Welt einen Orkan auslösen. So möchte der Verein nach dem Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig dafür sorgen, dass es Menschen in Kenia besser geht. Ziel dabei ist es, einen Lebens- und Ausbildungsraum für Kinder und Jugendliche aus dem Slum zu schaffen. Dafür baut der Verein aktuell ein landwirtschaftliches Projekt auf. Außerdem werden die Schulgebühren für einige Kinder und Jugendliche übernommen und es werden Patenschaften für Kinder und Jugendliche mit Behinderung vermittelt, sodass die junge Generation langfristig eine Chance auf ein besseres Leben hat.

http://kipepeo-kenia.blogspot.com/

E-Mail: info[at]kipepeo-kenia.de

  

Color Esperanza e.V.

Der gemeinnützige Verein wurde 2006 von ehemaligen Peru-Freiwilligen gegründet und setzt sich heute für eine offene Willkommenskultur in Deutschland und den Eine-Welt-Gedanken ein. Zusammen mit einigen Partnerorganisationen in Peru und Deutschland organisiert Color Esperanza das VAMOS!-Programm, bei dem junge Peruaner*innen im Zuge eines Freiwilligendienstes ein Jahr in Deutschland verbringen. Außerdem engagiert sich der Verein auch zu anderen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Themen.

https://coloresperanza.de/

E-Mail: info[at]coloresperanza.de

  

Salzladen – sozial-ökumenische Sozial- und Kultur-Initiative mit Weltladen e.V.

Auf ökumenischer Basis wurde das Projekt Salzladen gegründet mit dem Ziel, den fairen Handel sowie die Begegnung und Kommunikation im Stadtteil zu fördern. Entstanden ist eine ökumenische Sozial– und Kulturinitiative, verankert im Freiburger Osten und für jedermann offen.

Der gemeinnützige Verein betreibt einen Weltladen in der Alemannenstraße 52 in Littenweiler und trägt sich ausschließlich durch das Engagement ehrenamtlicher MitarbeiterInnen, durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

www.salzladen-freiburg.de

E-Mail: salzladen[at]gmx.de