Neues Online-Portal der Eine Welt-Promotor*innen

Das Eine Welt-Promotor*innen-Programm hat nun offiziell eine eigene Webseite:

www.einewelt-promotorinnen.de

Eine Plattform, die das bundesweite Engagement der Promotor*innen bündelt. Sie zeigt die unterschiedlichen Facetten der Arbeit der Promotor*innen, bietet Kontaktmöglichkeiten mit den verschiedenen Regional- und Fachpromotor*innen in allen deutschen Bundesländern und inspiriert zu Kooperationsprojekten.

Für das Engagement in der Region Südbaden steht Ihnen Julia Kolbinger im Eine Welt Forum Freiburg zur Verfügung.

  

Stellenausschreibung: Eine-Welt-Regionalpromotor/in

Das Eine Welt Forum Freiburg ist das lokale Netzwerk der Eine-Welt-Akteur*innen in Freiburg und Umgebung. Schwerpunkte sind die Themen Entwicklungspolitik, Bildungsarbeit, global gerechte Entwicklung, Nachhaltigkeit, Interkultur, Friedens- und Menschenrechts- sowie Solidaritätsarbeit.

Wir suchen zum 01. Februar 2017 befristet bis zum 31. Januar 2018 eine/n Eine-Welt Regionalpromotor/in

Der Schwerpunkt der Eine-Welt Regionalpromotor/in liegt in einer Förderung des Eine-Welt Engagements in der Region Südlicher Oberrhein-Breisgau-Hochschwarzwald-Hochrhein.

Hierzu arbeiten Sie kooperativ mit den entwicklungspolitischen Organisationen, Initiativen und Netzwerken der Region zusammen. Sie konzipieren und koordinieren gemeinsame regionale Projekte und Kampagnen und bieten diesen Information, Beratung und Qualifizierung.

 Stellenanforderungen:

  • Studium in einem relevanten Studiengang oder eine vergleichbare Qualifikation
  • ausgeprägtes, durch bisherige Aktivitäten belegbares Interesse an entwicklungspolitischen Fragen
  • selbständiges Arbeiten, Organisations- und Koordinationstalent
  • soziale Kompetenz, Kontaktfreudigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Begeisterungsfähigkeit, hohes Engagement und Verantwortungsbewusstsein
  • Erfahrungen und Kenntnisse in den Methoden der Erwachsenenbildung
  • freundlichen, verbindlichen und kooperativen Kommunikationsstil
  • Offenheit für die und diversitätsbewussten Umgang mit der Vielfalt der entwicklungspolitischen Themen und Akteur*innen
  • versierter Umgang mit PC und entsprechenden Office- bzw. ähnlichen Programmen
  • Bereitschaft zur Abend- und Wochenendarbeit  sowie zur regionalen Mobilität, um in der Region präsent zu sein
  • Führerschein der Klassen B bzw. 3 ist wünschenswert

Wir bieten:

  • abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der Eine-Welt Arbeit
  • interessantes Arbeitsfeld mit eigenem Gestaltungsspielraum, viel Eigenverantwortung und Weiterentwicklungspotential
  • Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD 11

Umfang:

  • 20 Wochenstunden, bei teilflexibler Zeiteinteilung
  • die Stelle ist bis 31.1.2018 befristet, Fortführung möglich

Aussagekräftige Bewerbungen bitte bis 15. Januar 2017 ausschließlich elektronisch an:
Eine Welt Forum Freiburg e.V. | info@ewf-freiburg.de
Rückfragen unter:  0761 – 20 25 82 75 oder 0761 – 640 123.

Die Vorstellungsgespräche werden am 19. und 24. Januar 2017, sowohl vormittags- als auch nachmittags stattfinden.

Hintergrund:
Der Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO) und die Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) und ihre Mitglieder haben die “Initiative Inlandsarbeit”“ ins Leben gerufen.
Ziel der Initiative ist der Beitrag zu einer modernen Eine-Welt-Politik, die konstruktiv auf die globalen Herausforderungen reagiert und mit abgestimmten Konzepten auf den unterschiedlichen Ebenen (Kommunen, Länder, Bund) Globales Lernen, globale Verantwortung sowie zivilgesellschaftliches Eine-Welt-Engagement fördert.
Das Programm wird gefördert vom BMZ und von der Landesregierung Baden-Württemberg.

In Baden-Württemberg ist der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg Träger dieses Programms, das dieser in Kooperation mit lokalen Partner*innen umsetzt.
Einer dieser lokalen Partner*innen ist das Eine Welt Forum Freiburg e.V., das Anstellungsträger für die Regionalpromotor*innen-Stelle ist.

  

Erfolgreiche Theaterpädagogik-Fortbildung

16 Multiplikator_innen gehen mit neuen Ideen für die Gestaltung von Workshops des Globalen Lernens ins neue Jahr. Sie nahmen an der Fortbildung zu “Augusto Boals theaterpädagogischen Methoden im Globalen Lernen” des Eine Welt Forum Freiburg teil. Dafür hatte wir den erfahrenen Theaterpädagogen Till Baumann aus Berlin eingeladen. „Erfolgreiche Theaterpädagogik-Fortbildung“ weiterlesen

  

Unsere Förderer

Unsere Bildungsangebote des Globalen Lernens sind über Projektgelder diverser Förderer finanziert.

  • Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

BMZ

  • Gefördert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

  • Gefördert aus Mitteln der Deutschen Postcode Lotterie

  • Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst

Brot für die welt

  • Gefördert aus Mitteln des Katholischen Fonds

Kath.Fonds

  

Wegbeschreibung

Die Geschäftsstelle des Eine Welt Forum Freiburg befindet sich in der Wilhelmstraße 24a, 79098 Freiburg. Auf OpenStreetMap anzeigen

Straßenbahnhaltestelle: Hauptbahnhof oder Stadttheater

Unsere Bürozeiten sind in der Regel von Montag bis Donnerstag.

Wegbeschreibung:

Vom Hauptbahnhof kommend die Wilhelmstraße in Richtung Kronenbrücke gehen. Nach dem Café Moltke links in den Glacisweg abbiegen und gleich wieder links in eine große Hofeinfahrt (an der Einfahrt stehen u.a. BUND und Möbel Krämer angeschrieben). Nun geht man auf zwei Eingangstüren zu, die rechte davon führt unter anderem zum Eine Welt Forum Freiburg. Die Eingangstür steht zu den Bürozeiten offen. Unsere Büroräume befinden sich im 2. OG.

Bitte beachten: Es gibt vor unserem Haus (Innenhof) keine Parkmöglichkeiten!

 

 

 

  

Freiburger Wahlkreis 100% e.V.

2013 - logo - 100 - deutschDie Initiative Freiburger Wahlkreis 100% besteht bereits seit 2002, zum eingetragenen Verein wurde diese dann im Mai 2008. Der Freiburger Wahlkreis 100% e.V. setzt sich in Freiburg für das Wahlrecht und die Gleichstellung von Stimmen von Migrant_innen ein. Seit 2002 finden deshalb immer zeitgleich mit den offiziellen Wahlen, symbolische Wahlen für die Migrant_innen statt, um auf die Diskriminierung dieser bei Wahlen aufmerksam zumachen.

www.wahlkreis100.de

E-Mail: kontakt[at]wahlkreis100.de

  

Anwältinnen ohne Grenzen e.V.

AOGDie Diskriminierung und fehlende Gleichstellung von Frauen ist weltweit immer noch ein großes Problem. Deswegen wurde im November 2007 der Verein Anwältinnen ohne Grenzen gegründet, um sich auf juristischer Ebene für Frauen einzusetzen. Der Verein hat über die letzten Jahre ein großes Netzwerk von Juristinnen weltweit aufgebaut, die über bestehende Gesetze und Konventioneninformieren und aufklären. Die Anwältinnen möchten so einen Wandel der gesellschaftlichen Normen bis hin zur kompletten Gleichstellung von Mann und Frau erreichen, da „Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau kein Privileg ist, sondern ein Grundrecht.“

www.anwaeltinnen-ohne-grenzen.de

E-Mail: info[at]aogde.com