Im Dunkeln tappen? Bedeutung von elektrischem Strom in unserem Alltag und weltweit

Energiegerechtigkeit, Energieverbrauch, Klimawandel, Stromerzeugung, Stromverbrauch
Klassenstufen 7 – 12

Elektrischer Strom ist ein ständiger Begleiter in unserem Alltag: ob für Kühlschrank, Wasserkocher, Licht, Smartphone oder Fernseher – überall nutzen wir Strom. Doch das ist nicht überall so. Es gibt viele Menschen auf der Welt, die keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu elektrischem Strom haben. Wie leben sie? Wie würde unser Leben aussehen ohne Elektrizität?

Mithilfe von Fotos begeben wir uns auf eine Reise nach Laos und schließlich in unsere eigene Fantasie. Mit Collagen, Schätz- und Ratespielen nähern wir uns den Themen Energieverbrauch, Energieerzeugung und Energiegerechtigkeit. Je nach Umfang und Zielgruppe beschäftigen wir uns in Gruppenarbeit und Spielen auch mit der Frage nach den ökologischen Auswirkungen der Stromerzeugung.

Der Workshop kann idealerweise in 3-4 Schulstunden abgehalten werden. Er lässt sich auch auf einen Projekttag ausweiten – dann können in Absprache einzelne Themen weiter vertieft werden.

Eine Verkürzung auf 90 Minuten ist auch möglich. Der Workshop dient dann aber eher einem ersten Überblick oder Einstieg zu den Themen Stromverbrauch, Klimawandel, Energiegerechtigkeit

Dokumentation „Fluchtursachen – made in Europe“

Videos und Audio-Mitschnitt unserer Veranstaltung

Wir freuen uns über die große Resonanz unserer gestrigen Veranstaltung „Fluchtursachen – made in Europe“ mit Dr. Boniface Mabanza und Ska Keller. Wir bedauern sehr, dass so viele Interessierte keinen Platz mehr im Theatersaal der VHS fanden. Hier finden Sie einige Videos mit wesentlichen Ausschnitten aus der Veranstaltung, sowie ein Audio-Mitschnitt von Radio Dreyeckland. „Dokumentation „Fluchtursachen – made in Europe““ weiterlesen

„Fluchtursachen – made in Europe“ am 16.02.2017

Vortrag und Diskussion um 20 Uhr I VHS Freiburg

In Vortrag und Diskussion wird an diesem Abend den Auswirkungen europäischer Handelspolitik auf afrikanische Staaten nachgegangen. Herzliche Einladung zu unserer Veranstaltung mit Ska Keller und Dr. Boniface Mabanza in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg und der VHS Freiburg. „„Fluchtursachen – made in Europe“ am 16.02.2017“ weiterlesen

Die (un)endliche Geschichte vom Konsum – Was passiert, wenn die Wirtschaft wächst?

Wirtschaftswachstum, Ressourcen (-endlichkeit), Konsum und Lebensstil, ökologische und soziale Folgen, System Mensch-Umwelt, Handlungsalternativen, Reuse - Reduce - Recycle
Klassenstufen 7 – 8

Höher, schneller, weiter – alles wächst. Aber wie lange geht das gut? Was habe ich überhaupt damit zu tun? Und geht das auch anders? Die Antworten und Möglichkeiten für Veränderungen liegen vor unserer Tür.

Wir begeben uns gemeinsam in das Spannungsfeld zwischen unendlichem Konsum und endlichen Ressourcen. Mithilfe eines Visualisierungsspiels nähern wir uns zuerst den Grundbegriffen unseres wachstumsorientierten Wirtschaftssystems, um auf dieser Basis über dessen Grenzen zu diskutieren.
Anhand eines Films zeigen wir beispielhaft die verschiedenartigen Zusammenhänge zwischen Ressourcen, Mensch und Umwelt, die in der Produktionskette eines alltäglichen Produkts (Jeans) wirken. Darauf hin wird den Teilnehmenden in Form eines Think-Pair-Share Raum gegeben, um sich über konkrete Handlungsalternativen in ihrem Wirkungsbereich austauschen zu können.

Der Workshop erstreckt sich über zwei Schulstunden und kann auf Nachfrage durch Exkursionen zu Orten des Wandels in der direkten Umgebung oder ähnliche handlungsorientierte Aktionen ergänzt
und erweitert werden. Projekttag möglich.

Niemand flieht ohne Grund!

Flucht & Migration, Geflüchtete, Fluchtgeschichten, Fluchtgründe, globale Disparitäten
Klassenstufen 7 – 12

Warum verlassen Menschen ihre Herkunftsländer und machen sich auf den gefährlichen Weg nach Europa? Welche Lebensrealitäten herrschen in ihren Herkunftsländern? Wieviele der 65 Mio Menschen auf der Fucht kommen tatsächlich in Europa an? Was ist dir selbst wichtig für ein Gutes Leben? Wann würdest du dein zu Hause verlassen?

Diese und weitere Fragen zum Thema Flucht können in 1 – 2 Modulen á 90min oder in Form eines Projekttages behandelt werden.

Ein Planspiel verdeutlicht zunächst globale Ungleichheiten bzgl. der Verteilung von Bevölkerung, Reichtum und Geflüchtete. Daten und Fakten aus diesem Spiel werden mit individuellen Fluchtgeschichten ergänzt.

So is(st) die Welt – Wir kochen ein bio-faires Vier-Kontinente-Menü

Themenaspekte: Ernährung, Fairer Handel, Saisonalität, Regionalität, Biologischer Anbau, Esskulturen hier und anderswo
Klassenstufen 5 – 13

Wie schmeckt die Vielfalt der Welt? Wir kochen in Kleingruppen Dips und Tapas aus vier Kontinenten und kommen ebenso in Kontakt mit exotischen wie vertrauten Zutaten. Durch ungewöhnliche Kombinationen lassen sich aus überwiegend regionalen Zutaten leichte und schmackhafte Gerichte zubereiten. Von der Zubereitung bis zum Verzehr wird das Lernen zu einem sinnlichen Erlebnis, das den Schüler_innen den Wert eines wertschätzenden und entschleunigten Essens näher bringt. Dabei entdecken die Schüler_innen über die Thematisierung der Esskulturen in ihren eigenen Familien die Vielfalt weltweiter Ernährung. Über das praktische Tun schaffen wir außerdem Berührung mit Standards nachhaltigen Konsums, wie fair gehandelt, bio, regional und saisonal.

Wo bitte geht´s hier in die Zukunft? Ideenwerkstatt zu Visionen einer nachhaltigen Entwicklung

Wohlstand, Gutes Leben, Lebensstil, Zukunftsfähigkeit, nachhaltige Entwicklung
Klassenstufen 8 – 13

Wir stellen keine geringere Frage als „Was ist eigentlich ein gutes Leben?“ Anstelle von Input eröffnen wir offene Lernräume, in denen die Teilnehmer_innen eigene Visionen entwickeln können. Was verstehst du individuell unter nachhaltiger Entwicklung? Was ist zukunftsfähig? Welche Ideen gibt es auf gesellschaftlicher Ebene? Verschiedenen Stationen regen die Teilnehmer_innen dazu an, selbst Utopiefähigkeit zu entwickeln: An der „Zitate-Leine“ werden Definitionen von Wohlstand verhandelt, im Schreibgespräch über den Stellenwert von Konsum diskutiert, in der Kreativwerkstatt der ideale Planet eingerichtet oder direkt gefragt „wie willst du einmal gelebt haben?“. Am Ende bündeln wir die Utopien der Teilnehmer_innen und fragen, wie deren Zukunftsfvorstellungen mit derzeitigen Lebens- und Wirtschaftsweisen in Beziehung stehen.

Schokoladen-Werkstatt – eine spannende Entdeckungsreise

Ernährung, Globale Wertschöpfungskette, Welthandel, Fairer Handel, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit
Klassenstufen 1 – 13

Von der Bohne bis zur leckeren Schokolade: Wir bieten einen Einblick in die Geheimnisse des Kakaos.

Wir stellen selbst unsere eigene Schokolade her und thematisieren dabei – angepasst an die jeweilige Zielgruppe – die globale Wertschöpfungskette und lernen die involvierten Akteur_innen im Globalen Norden und Globalen Süden kennen. Welche Chancen und Probleme birgt eine globalisierte Wirtschaft und welche Handlungsmöglichkeiten gibt es?

Themenaspekte (je nach Umfang und Zielgruppe):

  • Geschichte des Kakaos
  • Anbau und Anbaugebiete der Kakaobohne
  • Fairer Handel
  • Schokoladenherstellung und deren Chancen und Risiken für Mensch und Umwelt

Im Herzen meines Smartphones – ein Planspiel zu Rohstoffhandel mit Peru

Rohstoffe, Welthandel, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, Konsum
Klassenstufen 8 – 13

Gold in meinem Smartphone? Genau, in unseren Handys sind viele wertvolle Rohstoffe.

In diesem interaktiven Planspiel schlüpfen die Teilnehmer_innen in Rollen und durchdringen so die komplexen Verbindungen im globalen Rohstoffhandel. Die Klasse wird im Hauptsitzt der Vereinten Nationen in New York begrüßt und hat die Aufgabe auf neutralem Boden einen Lösungsvorschlag für die konfliktreiche Situation in der peruanischen Bergbauregion Cajamarca zu entwickeln. Welche Akteur_innen haben welche Interessen und wie können sie zu einem Kompromiss finden?

Zu Beginn des Workshops wird in die Situation in Peru eingeführt. Am Ende des Planspieles schlüpfen die Teilnehmer_innen aus ihren Rollen und diskutieren ihre gemachten Erfahrungen, Erkenntnisse und Ideen für eine zukunftsfähige Rohstoffpolitik.